Im zweiten Heimspiel der laufenden Saison kam es am Sonntag, 27.10.2019, zum Lokalderby zwischen der weiblichen B-Jugend des TV Immenstadt und des TSV Oberstaufen, welches Immenstadt überraschend deutlich mit 21:10 für sich entscheiden konnte.

Nach einer sehr konzentrierten Trainingswoche gingen die Mädchen des TV Immenstadt entsprechend motiviert in die ersten Minuten des Spiel und konnten sogleich die 1:0-Führung erzielen. Oberstaufen egalisierte diese postwendend und ging in der 3. Spielminute ihrerseits mit 1:2 in Führung. Dies sollte allerdings die einzige Führung für die Gäste bleiben. Immenstadt fand sich besser zurecht, reduzierte die eigenen Fehler und konnte 5 Tore in Folge zum 6:2-Zwischenstand (9:35 Min.) werfen. Dann folgten 4 tor- und kopflose Minuten, weshalb sich Immenstadt ́s Trainerin in der 14. Minute gezwungen sah, die grüne Karte zu legen und das Team neu einzustellen. Dies gelang sehr gut und so zog Immenstadt über 8:3 (16. Minute) auf 10:4 davon, so dass der Gästetrainer in der 18. Minute seinerseits die Auszeit in Anspruch nahm. Bis zur Halbzeit hielt sich der 6-Tore-Abstand und beim Stande von 12:6 ging es für die Teams in die Kabinen.

Immenstadt begann die zweite Spielhälfte mit einem 7m-Tor zum 13:6 und verschlief dann die nächsten 10 Minuten. Die Heimmannschaft hatte Glück, dass auch die Staufnerinnen nicht ihren besten Tag hatten und in dieser Phase ihrerseits nur 2 Tore erzielen konnten. Immenstadt markierte erst in der 37. Spielminute das nächste Tor zum 14:8. Darauf folgten 1 ½ Minuten mit drei schön herausgespielten Toren zum 16:8-Zwischenstand (38:03). Oberstaufen nahm nochmals eine Auszeit, wodurch sich aber die Städtlerinnen nicht aus dem Konzept bringen ließen. Bis zur 45. Minute konnten sie den ersten 10-Tore-Vorsprung herausspielen und trotz einigerindividueller Fehler wurde das Spiel letztendlich deutlich mit 21:10 zugunsten des TVImmenstadt entschieden.

Wieder einmal bleibt zu resümieren, dass das Team auf einem guten Weg ist, allerdings nach wie vor Schwächephasen im Spiel aufweist. Diese gilt es bis zum kommenden Samstag in den Griff zu bekommen, da mit dem TSV Pfronten eine der stärkeren Mannschaften der Liga wartet.

Für den TVI spielten: Yasmin Ababei, Selin Akyüz, Laura Benz, Helin Badem, Kimberly Haye, Nadja Hindelang, Yvonne Hochstatter, Anastasia Kettschik, Selina Kilinc, Sarina Ondrouschek, Emili Schierle, Lucy Spindler

Das Spiel in Pfronten findet am Samstag, 02.11.2019, um 14.45 Uhr statt.