top of page
  • Doris Aldinger

E-Jugend überzeugt trotz Niederlage gegen Ottobeuren

Zum Jahresabschluss stand für die Fortgeschrittenenmannschaft der E-Jugend ein Turnier in der heimischen Julius-Kunert-Halle auf dem Programm. Für Trainer und Zuschauer ein schöner Rahmen, um noch einmal die Fortschritte des vergangen Jahres der jungen Spielerinnen und Spieler zu betrachten.

Gleich im ersten Spiel trafen wir auf das übermächtige Team aus Ottobeuren, die in diesem Jahrgang ein Klasse für sich sind. So brauchten wir die gesamte erste Halbzeit, um ins Spiel zu finden. Die zweite Halbzeit zeigte jedoch eine deutliche Leistungssteigerung in der Abwehr, wo nun die Zweikämpfe angenommen wurden und die Spieler/innen sich gegenseitig besser unterstützen. Im Angriffsspiel kam endlich der gewohnte Spielfluss auf und es konnten einige Tore erzielt werden. Schön, dass die Kids sich durch diese Niederlage nicht entmutigen ließen. Vielmehr war der Ehrgeiz noch weiter geweckt und so konnten wir die Spiele gegen Kempten und Dietmannsried in gewohnter Manier für uns entscheiden. Dabei bekamen die zahlreichen Zuschauer flüssige Ballstafetten und schöne Tore aber ebenso harte Abwehrarbeit und spektakuläre Torwartparaden geboten.

Die Gesamte E-Jugend blickt mit ihrem Trainerteam auf ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Jahr zurück. Wir bedanken uns bei allen Freunden, Familien und Handballinteressierten für die tolle Unterstützung und wünschen Allen besinnliche Weihnachstage!

In einer kleinen Weihnachtsfeier lassen wir nun noch das Jahr ausklingen und nutzen die handballfreien Ferien um die Akkus wieder aufzuladen, damit wir mit neuem Elan in das neue Handballjahr starten können.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page